Ausflugsziele & Projekte

auf den Spuren von...

„Er zeigt ein Bild.
Er zeichnet an die Wandtafel.
Er beschreibt.
Er schildert.
Er erzählt.
Er schreibt auf.
Er diktiert ins Heft.
Er macht eine Prüfung.
Hinter dem Schulhaus fließt munter der Bach vorbei.
Vorbei.“
(H. Schulmann, zitiert nach Trautmann)

Bachwanderung

Beschreibung Nicht so im Schullandheim: Mit allen Sinnen erforschen die Kinder das Element Wasser am Beispiel des Baches „Jüchnitz“, der hinter dem Schullandheim fließt. In kleineren Gruppen wandern wir mit Becherlupen und Bestimmungsmaterial im Bach etwa 1 h in Richtung Quelle. Währenddessen vermitteln wir den Kindern spielerisch Wissen rund um das Thema Bach und seine Bewohner. Auf einem Forstweg laufen wir zurück zum Schullandheim, um dort im Anschluss einzelne Arten aus dem Bach unter dem digitalen Mikroskop zu beobachten und Besonderheiten zu besprechen.

Inhalte:
Wanderung im Bach: Inhalte aus den Bereichen Biologie, Physik, Geografie, Kultur: Bauen eines „Bachfensters“, Biosphärenreservat, Tierwelt im Bach, Kompartiment Stein und sein Lebensverein, Wasserkreislauf, Trinkwasseraufbereitung, Furt, Gewässergütebestimmung, Renaturierung

Weg zurück: Inhalte aus den Bereichen Geographie, Wandel durch den Menschen, Kultur Bergwerk Grüne Tanne, Braunsteinabbau, Veränderung der Vegetation, Vergleich Vegetation Bachufer - Porphyrhalden Erosion durch Wasser, Mäanderbogen

Mikroskopieren: Inhalte aus den Bereichen Digitale Medien, Biologie, Physik Beobachtung einzelner Arten mit digitalem Mikroskop im Plenum, Funktion Kiemen

Ziel:
Die Kinder werden mit allen Sinnen das Element Wasser am Beispiel Bach erfahren. Es werden dabei Motorik, Sozialkompetenz in Form von Kleingruppenarbeit, gegenseitiger Hilfe im Bach und Einhalten von Verhaltensregeln im Bach, als auch Fachkompetenzen zum Thema Wasser gefördert.

Zielgruppe: Klassen 2-5

Dauer: ca. 2 h

Material: Gummistiefel (kann vom Schullandheim gestellt werden)

Kosten: 5€ pro Person Mindestpreis 50 €

Projekte

DEMOKRATIE
Herrschaft des Volkes
Freie Meinungsäußerung
Versammlungsrecht
Recht auf Information
Rechtsstaat

Demokratietag

Beschreibung:
Demokratie bedeutet wörtlich übersetzt "Herrschaft des Volkes" und kommt aus dem Griechischen. In einer Demokratie haben alle Menschen grundsätzlich die gleichen Rechte und Pflichten. Jeder darf seine Meinung äußern, sich informieren und versammeln. Was dies für den Einzelnen bedeutet, erfahren die Kinder in vier Themenblöcken, in denen Grundlagen der Demokratie erfahrungsorientiert und altersgerecht erarbeitet werden. Es können nach Absprache einzelne Themenblöcke gewählt werden. Wir arbeiten mit dem Konzept für „Demokratie Lernen“, das von „Thüringen 19-19“ in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Schullandheime in Thüringen entwickelt wurde.

Themen:
- Thematische Einführung:
- Was ist Demokratie?
- Das gleiche Recht auf Unterschiedlichkeit
- Gleichheit vor dem Gesetzt und Gleichberechtigung
- Demokratische Entscheidungen

Ziel:
Die Schüler sollen erkennen, wie Demokratie den Einzelnen betrifft und wie er in seinem Umfeld demokratisch handeln kann. Durch die praktischen Übungen kann das Erlernte im Schulalltag gelebt werden.

Zielgruppe: Klassen 3-4

Dauer: Tagesveranstaltung

Kosten: 10€ pro Person Mindestpreis 100 €

Projekte

Klimatag

Beschreibung:
Eingebunden in die Natur des Geratales können die Schüler auf der rund 9 km langen Ganztageswanderung über den „Klimaweg“ das Mikroklima der örtlichen Begebenheiten selbst erspüren. An ausgewählten Tafeln des Weges werden einzelne Klimaphänomene wissenschaftlich fundiert, aber altersgerecht verständlich und spielerisch erklärt. Eingebettet in den Weg ist die Besichtigung des größten Thermometers der Welt und der Besuch des Thermometermuseums, in dem den Schülern in einer ca. 1.5 h dauernden Führung mit Vorführung und Experimentiertisch anschaulich die historische Thermometerherstellung in Geraberg und die vielfältigen Anwendungen nahegebracht werden.

Lehrinhalte:
Klimawanderweg mit Tafeln
Aus den Bereichen: Physik, Meteorologie, Chemie, Kultur, Heimatkunde
Ausgewählte Tafeln: Wetterscheide, Tornado, Gewitter, Wetterseite, Goethethermometer oder nach Absprache
Thermometermuseum
Aus den Bereichen: Kultur, Geschichte, Physik, Heimatkunde
Thermoskop, Herstellung von Thermometern vom Glasbläser bis zur Skalierung, Film: „Sendung mit der Maus“ über Hintergründe der Magdeburger Halbkugeln, praktisches Erleben am Experimentiertisch

Ziel:
Die Kinder werden einzelne Wetterphänomene anhand ihrer physikalischen Entstehung verstehen, Barometer, Hygrometer und Thermometer unterscheiden können und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Wettermessinstrumente begreifen. Die historische und wirtschaftliche Bedeutung von Geraberg durch das Thermometerwerk und der heutigen Spezialisierung mit Versand in die ganze Welt werden sie sich erschließen. Zusätzlich werden die motorischen Fähigkeiten der Kinder auf dem “Klimaweg“ gefördert.

Zielgruppe: Klassen 2-4

Länge der Strecke: ca. 9 km

Wanderschuhe oder festes Schuhwerk erforderlich

Dauer: Tagesveranstaltung mit Lunchverpflegung / Picknick in der Natur

Kosten: 13€ pro Person Mindestpreis 100 €

Projekte

Bienentag

Beschreibung:
Nach einer ins Thema einführenden Honigverkostung erhalten die Kinder spielerisch Einblick in das Leben von Honigbienen und Wildbienen. Es wechseln sich Aktivspiele zum Thema mit kurzen Phasen der Vermittlung von Wissen in Form von Medienarbeit, Stationenarbeit und kleinen Power-point-Präsentationen ab. Im Anschluss können die Schüler bei schönem Flugwetter an der schullandheimeigenen Bienennisthilfe Beobachtungen zum Verhalten der Bienen durchführen. Wenn es gewünscht wird, kann für Ihre Schule eine Bienennisthilfe gebaut werden, während gleichzeitig die Kinder aus (mitgebrachten) Dosen eine kleine Nisthilfe für zu Hause individuell gestalten. Einzelne Themenblöcke können individuell zusammengestellt, Plakate zu einzelnen Lehrinhalten erstellt und der Lehrinhalt durch Arbeitsblätter vertieft werden.

Lehrinhalte:
Aus den Bereichen: Biologie, Umweltschutz, Landwirtschaft:
Honigbiene: Vom Nektar zum Honig, Aufbau und Organisation des Bienenstaates, Aufgaben einer Biene von der Geburt bis zum Tod, Die Kommunikation der Bienen
Wildbienen: Unterschiedliche Wildbienengattungen, und Unterscheidung zum Leben der Honigbienen? Ökologische Bedeutung der Bienen, ihre Gefährdung durch uns Menschen, Tipps für die Umsetzung von Hilfen für die Bienen- >Bienennisthilfe.

Ziel:
Die Kinder erkennen anhand des Beispiels Biene die Wichtigkeit der Insekten für Mensch und Umwelt, ihre Schutzwürdigkeit und die Möglichkeiten jedes Einzelnen etwas für die Umwelt zu bewirken. Ihre Teamfähigkeit wird durch Gruppenarbeit, Kommunikation durch Präsentieren der Ergebnisse aus der Gruppenarbeit und Motorik durch Spiele gefördert. Die Arbeit mit Medien und lösungsorientiertes Handeln sind ebenfalls in die Gruppenarbeit integriert.

Zielgruppe: Klassen 2-6

Wanderschuhe oder festes Schuhwerk erforderlich

Dauer: Tagesveranstaltung oder Halbtagesveranstaltung

Material: Dosen (ca. 10cm hoch)für Insektennisthilfe

Kosten:
10,00€ pro Person (Ganztagesveranstaltung)
5,00€ pro Person (Halbtagesveranstaltung)
Mindestpreis 100 € / 50 €

Projekte